DAS PORTAL DEUTSCHSPRACHIGER REISEJOURNALISTEN

Paris by night
Text: Susanne L. Born
Fotos: Shura Kraëff

Wenn die Pariser mit Baguettestangen unter dem Arm nach Hause hetzen, die Metros im Dreiminutentakt in die Satellitenstädte rauschen und ein sanftes Zwielicht die Lichtreklamen zum Funkeln bringt, dann beginnt das Pariser Nachtleben. Dieses lebt von Klischees, die seit den Zeiten Toulouse-Lautrecs unermüdlich kolpotiert wurden. Kein Wunder, dass es irgendwann zu einer abgetakelten Scheinwelt verkam. "Paris La Nuit", das war nicht mehr "Oh la la" sondern schlichtweg zum Gähnen. Da wurde es Zeit, neue Trends zu gebären: Paris "branché" heißt das Zauberwort. Gemeint ist damit alles, was En vogue ist. Oder ganz einfach das Gegenteil von Eiffelturm und Notre Dame. Laster und Lust, Flair und Finesse wurden mit dem Beginn des neuen Jahrtausends auf wundersame Weise entstaubt und präsentieren sich mit graziler Frivolität.

Paris / Moulin Rouge
Tänzerin im Moulin Rouge

Die Macher des nächtlichen Treibens haben sich, ganz nach amerikanischem Vorbild, dem Zwang zum Trend unterworfen und geben ihrem Publikum vor, was gerade branché ist. Die Stunden, in denen gemeinhin die Vampire ihr Unwesen treiben, sind definierbarer geworden.

Pariser Nächte: so vielfältig wie seine Kulturen, seine musikalischen und sexuellen Vorlieben. Jeder Geschmack wird bedient, ob der nun thailändisch-französische Nouvelle Cuisine, Electric House oder Sado-Maso heißt. Pariser Nächte wollen geplant sein. Die gefragten Restaurants sind auf Tage hinaus ausgebucht. Und die Clubs leben von inszenierten Themenabenden für die Zielgruppe. Echt peinlich, wenn man zur Electric Sound Party im 60er-Jahre-Outfit aufkreuzt. Andere Spots rangieren unter dem Label "Dauerbrenner": Mode- und Filmleute treffen sich in der buddha-bar, Aficionados von Wim Wenders' "Buena Vista Social Club" paffen in der Bodeguita del Medio dicke Havanna-Zigarren und die Techno-Szene feiert im Rex Club. Wer die Eitelkeiten anderer satt hat, kann sich auf der Trabrennbahn in Vincennes unprätentiösen Pferden zuwenden, die im Sauseschritt um die Wette rennen. Wer das selbst tun will, schließt sich freitags den Inlineskatern bei ihrem dreistündigen Lauf durch's nächtliche Paris an.

Seite 1 / 2 / 3 / 4 / 5 / 6 / 7 / 8 / zur Startseite



Reiseveranstalter Frankreich




home | Länder A - Z | Reiseführer | Länderinfos | Kulinarische Reisen | Städtereisen Deutschland | Urlaub in Deutschland
Reiseführer Côte d'Azur | Reiseführer Provence | Reiseführer Berlin | Reiseführer Bremen | Reiseführer Dresden

 

Twitter
RSS