Vom Lipnostausee zum Frauenberger Märchenschloss

Auf dem Moldauradweg durch Südböhmen

Text und Fotos: Rainer Heubeck

 

Südböhmen Tschechien - auf dem Moldauradweg unterwegs

Sanfte Flötentöne, aber auch majestätische Streichereinsätze – Bedřich Smetanas „Die Moldau“ gehört zu den bekanntesten und meistgespielten Stücken der europäischen Klassik. Und doch, gemessen an einem Abschnitt, der gemeinhin Teufelsschlucht heißt, erweist sich die Musik um einiges sanfter als der Fluss selbst. Und vom Lipnostausee, dem gewaltigen, 45 Kilometer langen und bis zu fünf Meter breiten Moldaustausee im Bezirk Krumau, konnte der Komponist im Jahr 1874 ohnehin noch nichts ahnen, denn dieser wurde erst 1957 angelegt. Vermutlich würde der langgestreckte, nicht sonderlich tiefe See die flott dahinfließende Musik eher ausbremsen, bevor sich anschließend, in dem übriggebliebenen Teil der Teufelsschlucht, ein wüstes Tonstakkato austoben würde. Auch vom Baumwipfelpfad bei Lipno nad Vltavou, von dem aus nicht nur die Ökologie des umliegenden Nadelwälder beobachtet, sondern auch Teile des Sees überblickt werden können, ahnte Smetana natürlich nichts – sonst hätte er womöglich noch mehr verschiedene Vogelstimmen in sein Werk mit eingebaut.

Südböhmen Tschechien - Moldauradweg - Unterwegs auf dem Baumwipfelpfad bei Lipno nad Vltavou

Auf dem Baumwipfelpfad bei Lipno nad Vltavou

Die harzigen Gerüche der Bäume, der Duft der Blumen am Wegesrand, der sanfte Wind in den Haaren – ein Fahrradfahrt auf dem Moldauradweg ist ein Erlebnis für alle Sinne. Und dank guter und günstiger Kneipen entlang der Strecke, gibt es auch keinen Grund, kulinarisch zu darben. Deftige Fleischgerichte, böhmische Knödel, aber auch Palatschinken und andere Süßspeisen sind überall im Angebot. Sowie frisch gezapftes Bier, entweder von der örtlichen Brauerei, oder aber aus den Bierstädten Pilsen oder Budweis.

Doch vor der Belohnung soll erst einmal der Schweiß fließen – auf dem Streckenabschnitt zwischen dem Lipnostausee und Krumau gibt es ein paar knackige Anstiege, die sich mit dem E-Bike jedoch auch von Freizeitradlern gut bewältigen lassen. Bergauf und bergab geht es auf Wald- und Wiesenwegen, aber auch auf Nebenstraßen. Meist folgen wir einem gelben Schild, auf dem eine schwarze Sieben gemalt ist. Sie steht für den „EuroVelo7“, einen Teil des Radfernwegs vom Malta bis zum Nordkap. Er führt von der österreichischen Grenze über Prag bis nach Melnik immer wieder an der Moldau entlang, bevor er ab Melnik dann dem Elberadweg folgt.

Südböhmen Tschechien - auf dem Moldauradweg

Unterwegs auf dem Moldauradweg

Radfahren am Ufer der Moldau ist vor allem bei Tschechen äußerst populär. Nur etwa zehn Prozent der Radler in der Region sind Ausländer, schätzt Lukáš Svárovský, ein Fahrradenthusiast, der Radreisen in Tschechien veranstaltet, meist für Selbstfahrer, die Service, Gepäcktransport und vorgebuchte Hotels schätzen. Die Region Südböhmen bietet er im Rahmen mehrerer Fernstrecken an, beispielsweise ist sie Teil der Touren von Prag nach Linz oder von Prag nach Passau. Lukáš Svárovský organisiert aber auch andere Touren, beispielsweise von Prag nach Budapest oder von Prag nach Krakau. Und natürlich auch den tschechisch-deutschen Klassiker – die Tour auf dem Elberadweg.

Südbohmen Tschechien- Moldauradweg - Gruppenbild an der Moldau mit Schloss Rosenberg im Hintergrund

Gruppenbild an der Moldau mit Schloss Rosenberg im Hintergrund

Der Moldauradweg ist im Vergleich zum Elberadweg international unbekannter und zum Teil auch anspruchsvoller. Er ist definitiv kein Weg, auf dem man stur durchradeln sollte, denn dafür gibt es hier zu viel zu sehen – und zu viele schöne Orte zum Verweilen. In Rosenberg kehren wir in einem Biergarten direkt am Moldauufer ein, hier treffen wir nicht nur weitere Radfahrer, sondern auch einen größeren Trupp tschechischer Bootsfahrer.

Südböhmen Tschechien - Moldauradweg - Essen bei einem Stopp

Bei einem Stopp in Rosenberg

Ein Ausflug in die Geschichte erwartet uns auf der nächsten Station der Reise. Český Krumlov (Krumau) ist UNESCO-Welterbestadt, hier fließt die Moldau in einer Art Schleife quer durch die Stadt – und hoch über der Altstadt mit ihrem sehenswerten quadratischen Marktplatz ragt ein majestätisches Schloss gen Himmel, das von einem Burggraben umgeben ist, in dem auch heute noch Bären gehalten werden. Im oberhalb gelegenen Schlosspark findet sich ein drehbares Theater, wobei sich nicht die Bühne dreht, sondern die Zuschauersitze. Und nur wenige Hundert Meter unterhalb des Schlossgartens lockt die Brauerei Eggenberg zur Einkehr.

Südböhmen in Tschechien - Schloss in Krumau

Schloss in Český Krumlov

Wer Smetanas Weisen, aber auch Melodien von Bach, Vivaldi, Dvorak und Brahms in stimmungsvollem Ambiente live hören möchte, der sollte Krumau während des Musikfestivals besuchen, das jedes Jahr in Juli und/oder August mit einem grandiosen und vielfältigen Programm aufwartet. Wenn man hingegen mit dem Boot ein Stück der Moldau entlangpaddeln möchte, kann man sich auf dem rund zwölf Kilometer stromaufwärts gelegenen Campingplatz Branna ein entsprechendes Gefährt ausleihen. Die Strömung der Moldau innerhalb des Krumauer Stadtgebietes ist jedoch nicht ganz ohne, so mancher Bootsfahrer hat hier schon unfreiwillig ein Bad genommen.

Südböhmen Tschechien - Rathaus in České Budějovice - Budweis

Rathaus in České Budějovice

Vom Krumau führt der Eurovelo Nummer 7 weiter nach České Budějovice (Budweis). Die südböhmische Stadt ist nicht nur durch das hier gebraute Bier bekannt, sondern auch durch ein sehenswertes, mit drei Türmen versehenes Barockrathaus. Der „Schwarze Turm“ ist ihr Wahrzeichen, nicht weit davon entfernt plätschert ein barocker Samsonbrunnen am Marktplatz.

Südböhmen in Tschechien - Moldauradweg - Schwarzer Turm in Budweis

Blick auf den "Schwarzen Turm"

Wäre man im Jahr 1836 hier gewesen, hätte man schon damals nicht nur mit dem Fahrrad, sondern auch mit der Bahn nach Linz fahren können. Allerdings nicht mit der Dampfeisenbahn, sondern mit einer Pferdeeisenbahn. Die Bahnlinie zwischen Budweis, Linz und Gmunden war die zweite öffentliche Eisenbahn in Europa. Sie diente vor allem den Salztransport, beförderte seit 1836 aber auch Personen. Ging es bergauf, musste meist ein zweites Pferd vorgespannt werden.

Doch wir sind ja nicht mit der Pferdeeisenbahn, sondern mit dem Drahtesel unterwegs – und radeln von Budweis aus ein Stück der Moldau entlang, bis wir an einem Hügel abbiegen, der von einem Schloss dominiert wird, das wirkt wie ein tschechisches Schneewittchenschloss. Seine romantische Gestalt, die auch Anlehnungen an Schloss Windsor hat, hatte das Gebäude nicht von Anfang an. Ursprünglich war es eine gotische Burg, später wurde es an den Stil der Renaissance und einige Zeit darauf an den Barock angepasst.

Südböhmen Tschechien - Moldauradweg - Schloss Hluboká nad Vltavou

Schloss Hluboká nad Vltavou

Seine jetzige Form erhielt das Schloss Hluboká nad Vltavou bzw. Frauenberg in der Zeit von 1840 bis 1871 – die alten Gebäude wurden komplett abgetragen und an ihrer Stelle hat man ein märchenhaft anmutendes, mit zahlreichen Türmen und Türmchen in Tudorstil versehenes Romantikschloss errichtet, das an englischen Vorbildern orientiert ist, aber im Wesentlichen von Wiener Architekten geplant wurde. An die Schwarzenbergs, die das von einem Park umgebene tschechische Neuschwanstein bis Mitte der 40er Jahre des vergangenen Jahrhunderts bewohnten, erinnern Portraits innerhalb der Gemäuer. Eine Führung durch die Räumlichkeiten lohnt sich.

Während der Rasen im Schlosspark akkurat gestutzt und sämtlich Buchsbäume zurechtdrapiert sind, wird die Landschaft während der Weiterfahrt urtümlicher. Es geht durch Mischwälder und zum Teil so nah am Ufer der Moldau, dass vorsichtshalber ein Holzzaun gebaut wurde, damit niemand ins Wasser fällt. Als wir fernab der Zivilisation an einer Lichtung im Wald anhalten, entdecken wir im Gras Fahrradständer aus Metall.

Südböhmen Tschechien Moldauradweg - Teichlandschaft bei Trebon

Durch die Teichlandschaft bei Trebon

Radtouristen sind in Tschechien überaus willkommen – daran besteht spätestens jetzt kein Zweifel mehr. Die Tour auf dem südböhmischen Teil des Moldauradwegs ist eine der schönsten Routen, aber auch abseits des Moldauufers gibt es viel zu entdecken. Nahe der Kleinstadt Trebon (Wittingau) führen zahlreiche markierte Wege durch eine imposante Teichlandschaft. Man fährt zum Teil auf Waldwegen, zum Teil auf Alleen, die von hundertjährigen Eichen gesäumt sind. Während der Eurovelo 7 nicht immer entlang des Flusses verläuft, sondern auch den einen oder anderen Böhmerwald-Berg mit einschließt, radelt man hier im absolut ebenen Gelände. Wer keine Mehrtagestouren unternehmen will, sondern kurze Genussradtouren und Wellness verbinden möchte, der ist hier genau richtig. Ein Musikfestival gibt es in Trebon übrigens auch – mit etwas Glück hört man dort vielleicht auch Smetanas Moldau.

Südböhmen Tschechien - Moldauradweg

Pause an der Moldau

 

Informationen

Radfahren in Tschechien

 Die Tour auf dem Moldauradweg kann als Radreise mit Gepäcktransport gebucht werden – um Beispiel im Rahmen einer Fahrradtour Prag - Passau, einer 6-Tage/5-Nächte Tour über 290 Kilometer, die vom 1. Mai bis zum 15. September angeboten wird: Europe Bike Tours s.r.o., Římská 1276/36, 120 00 Prague 2, Telefon: +420 731 447 478, E-Mail info@e-b-t.eu, Skype: Bike-Tours, www.europe-bike-tours.eu

Sehenswürdigkeiten

 Schloss Český Krumlov (Krumau)
Tel. +420 380 704 721
E-Mail ceskykrumlov@npu.cz
www.zamek-ceskykrumlov.eu

Schloss Hluboká nad Vltavou (Frauenberg)
Tel.+420 387 843 911
E-Mail hluboka@npu.cz
www.zamek-hluboka.eu/en

Zisterzienserabtei Vyšší Brod (Hohenfurth)
Tel. +420 380 746 674
E-Mail tours@klastervyssibrod.cz
www.klastervyssibrod.cz

Burg Rožmberk (Rosenberg)
Tel. +420 380 749 838
E-Mail rozmberk@budejovice.npu.cz
www.hrad-rozmberk.cz

Baumwipfelpfad Lipno nad Vltavou
Tel. +420 388 424 145
E-Mail info@stezkakorunamistromu.cz
www.stezkakorunamistromu.cz/de/

Touristeninformationen in der Region

Tourist-Info Krumau: Český Krumlov Tourism – Infocentrum
náměstí Svornosti 2 (Stadtplatz)
381 01 Český Krumlov
Tel: + 420 380 704 621
E-Mail info@ckrumlov.info
www.ckrumlov.info

Informationszentrum Lipno
Lipno nad Vltavou 87
38278 Lipno nad Vltavou
Tel. +420 380 736 053
E-Mail infocentrum@lipno.info
www.lipno.info

Infozentrum Horní Planá
Náměstí 8
38226, Horní Planá
Tel. +420 380 738 008
E-Mail info@horniplana.cz
www.horniplana.cz

Auskunft zu Südböhmen und zu Tschechien

Touristeninformationszentrum Südböhmen
Nádražní 1759
České Budějovice
Tel. +420 728 547 585
E-Mail infocentrum@jccr.cz
www.jiznicechy.cz/de/

Tschechische Zentrale für Tourismus – CzechTourism
Wilhelmstr. 44
10117 Berlin
Tel. 030/2044770
E-Mail berlin@czechtourism.com
www.czechtourism.com

 

Reisemagazin schwarzaufweiss

 

Das könnte Sie auch interessieren

.

Reiseführer Prag

Prag steht für vieles: Musik und Mittelalter, Kafka und Kisch, Bier und Knödel mit Schweinebraten. Das sind ohne Zweifel Etiketten, wie sie in je spezifischer Weise allen Großstädten der Welt aufgeklebt werden. Doch bei aller Klischeehaftigkeit - ein bißchen Realität transportieren sie doch. Ob Sie nun auf Mozarts Spuren wandeln oder dem Geheimnis tschechischen Biers auf die Spur kommen möchten, wir wollen versuchen, diese unterschiedlichen Seiten der Stadt an der Moldau vor ihnen zu entfalten. Erleben Sie die Stadt ganz nach Ihren Bedürfnissen und lassen Sie sich auf ihre Vielfalt ein.

Reiseführer Prag

Mehr lesen ...

Kurzportrait Tschechien

Prag, "die goldene Stadt", und die westböhmischen Bäder wie Karlsbad (Karlovy Vary) und Marienbad (Mariánské Lázne) haben natürlich einen Namen. Aber wie sieht es mit Ceský Krumlov aus, einer der malerischsten Stadtkulissen Europas, die in Südböhmen liegt und zum UNESCO-Weltkulturerbe zählt? Oder dem Kleinod Mikulov in Südmähren, gleich hinter der österreichischen Grenze?

Kurzportrait Tschechien

Mehr lesen ...

 

Schlossgeist trifft Weingeist. Südmähren, der Weingarten Tschechiens

Weil die niemals eingenommene Festung so schaurig-schön über die mährischen Wälder ragt, hat Werner Herzog Ende der 70er Jahre, noch zu Zeiten der Tschechoslowakei, hier einen grandiosen Vampirfilm gedreht – Nosferatu, das Phantom der Nacht. Diese Version von Bram Stokers Dracula-Geschichte ist einer von rund vierzig Spiel- und Märchenfilmen, die in der verzaubert wirkenden Burg bereits gedreht wurden.

Tschechien - Südmähren

Mehr lesen ...

Kultur kompakt in Český Krumlov in Böhmen

Eine autofreie Altstadt aus dem Mittelalter, überragt von einer imposanten Burganlage, die mit fünf Höhen und 40 Gebäuden zu den größten Komplexen zählt, die Europa bieten kann: Dem Charme von Český Krumlov (Krummau), seit 1992 UNESCO Weltkulturerbe, können sich die jährlich mehr als eine Million Besucher aus Übersee kaum entziehen. Bundesdeutsche kennen die Stadt an der jungen Moldau kaum – doch bietet ein Kultursommer mit Shakespeare und Schiele, Stifter und Smetana mehr als genug Gelegenheiten, dies nachzuholen.

Tschechien - Cesky Krumlov

Mehr lesen ...